VIELEN DANK FÜR IHR VERTRAUEN.

Stephanie Kramer

Stephanie Kramer
VerbraucherRitter Service-Team

IHR SCHADENENERSATZ AUF DER ÜBERHOLSPUR:

Wir haben alle Informationen zu Ihrem Fahrzeug aufgenommen. Um Ihren Anspruch und die Höhe Ihrer etwaigen Schadensersatz-Forderung bestätigen zu können, werden jetzt noch Kopien Ihrer Kfz-Dokumente benötigt.

DIGITALER DOKUMENTEN-SERVICE

Oder Sie senden die fotografierten Dokumente per WhatsApp: 089-2154054-0.

Hinweis aus aktuellem Anlass: Daimler zahlt Milliarden im Abgasskandal.
1,9 Milliarden Euro zahlt die Daimler AG jetzt in den USA, um Verbraucher und Behörden im Dieselskandal zu beschwichtigen. Dabei geht es um rund 250.000 US-Fahrzeuge, die mutmaßlich mit illegalen Systemen zur Abgasreinigung ausgestattet sein sollen. Auch hierzulande wurden schon Bußgelder in Höhe von 870 Millionen Euro verhängt. Dass deutschen Verbrauchern (unabhängig von Nachrüstung und Software-Update) hohe Entschädigungszahlungen zustehen, bestätigt jetzt das Landgericht Stuttgart und sprach Dieselfahrern Entschädigungssummen von knapp 100.000 Euro zu. Die Experten empfehlen deswegen auch Ihnen, Ihren Rechtsanspruch und Ihre Kfz-Dokumente im Detail prüfen zu lassen.

Bitte übermitteln Sie zeitnah:

  • Kopie (Scan) des Fahrzeugscheins, sofern Sie noch im Besitz des Autos sind
  • Kopie (Scan) der Fahrzeug-Rechnung oder des Kaufvertrags
  • Kopie (Scan) des Finanzierungsvertrags, sofern Ihr Fahrzeug finanziert ist

Wir kümmern uns dann im Anschluss um die Weiterleitung Ihrer Dokumente an die, für Ihren Fall zuständige, Partnerkanzlei.

Wir kämpfen für Ihr Recht!
Ihr VerbraucherRitter Service-Team

„Man kann schnell prüfen, ob man betroffen ist und muss dann nur ein paar Unterlagen einreichen. Das war ganz einfach und hat alles super geklappt!“– Thomas Hoffmann* (45), Regensburg

Entschädigung erste Instanz: Über 20.000 Euro.

AKTUELLE ERFOLGE UNSERER PARTNERKANZLEIEN
Beispiele aus Tausenden erfolgreichen Fällen

- LG Nürnberg-Fürth:
Der VW-Konzern wird im Fall eines SEAT Altea 2.0 TDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadensersatzes verurteilt.

Entschädigung: 22.532 EUR

- LG Nürnberg-Fürth:
Der VW-Konzern wird im Fall eines VW Tiguan 2.0 TDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadensersatzes verurteilt.

Entschädigung: 37.622 EUR

- LG Krefeld:
Der VW-Konzern wird im Fall eines Škoda Yeti 2.0 TDI in der 1. Instanz zur Zahlung eines Schadensersatzes verurteilt.

Entschädigung: 24.848 EUR

- LG Osnabrück:
Der VW-Konzern wird im Fall eines Volkwagen Sharan 2.0 TDI rechtskräftig zur Zahlung eines Schadensersatzes verurteilt.

Entschädigung: 36.044,00 EUR

- LG Trier:
Der VW-Konzern wird im Fall eines VW Tiguan 2.0 TDI rechtskräftig zur Zahlung eines Schadensersatzes verurteilt.

Entschädigung: 33.480,00 EUR