++ VW: DER EINZIGE ÜBELTÄTER IM ABGASSKANDAL? ++

FORD, FIAT & CO. – SO GEHT’S RAUS AUS DER DIESEL-FALLE

VW, Audi & Co. haben vorgelegt. Nun zeigen ADAC-Prüfberichte: Auch andere Hersteller wie Renault, Ford, Opel und Fiat weisen auffällig hohe Abgaswerte auf. Damit sind sie von Fahrverboten und Wertverlust betroffen. Wer ein Auto dieser Hersteller besitzt und es finanziert oder geleast hat, dem bietet sich eine einmalige Möglichkeit, der Diesel-Falle zu entkommen: Der Widerrufs-Joker!

AUCH FORD, OPEL & RENAULT BETROFFEN?

„Der ADAC EcoTest zeigt, dass so gut wie alle Hersteller ein massives Emissions-Problem bei ihren Dieselfahrzeugen haben.“, so Thomas Burkhardt, ADAC Vizepräsident für Technik. „Im Gegenteil: Wenn Politik und Industrie Fahrverbote (…) verhindern möchten, muss die Politik jetzt alle Hersteller auf verbindliche Hardware-Nachrüstungen (…) verpflichten. „

Überraschend kommt dieser Verdacht nicht: Schließlich klagte die US-Regierung bereits im Mai 2017 den Fiat-Chrysler-Konzern wegen illegaler Abgas-Manipulation an.  Ähnliches gilt für den französischen Auto-Konzern PSA, Hersteller von Citroen und Peugeot. Gegen ihn wird in Frankreich schon seit April 2017 ermittelt. Auch hier zeigen Überprüfungen und Gutachten, dass der Stickoxid-Ausstoß bei den getesteten Pkw im realitätsnahen Betrieb deutlich zu hoch sind. Aber auch Marken wie Renault, Hyundai, Kia, Ford, Opel, Land Rover oder Volvo und viele weitere Hersteller zeigen deutlich zu hohe Werte innerhalb der Untersuchungen.

WERTVERLUSTE BEI EURO 4, 5 & 6

Der realitätsnahe ADAC EcoTest von Euro6-Modellen hat gezeigt, dass es ein schwieriges Unterfangen ist, beim Neuwagenkauf, auf ein ,,sauberes“ Dieselfahrzeug umzusteigen. Kein Wunder also, dass der ADAC noch im Sommer 2017 von Dieselkäufen abgeraten hat. Die laufenden Ermittlungen gegen deutsche und internationale Automarken lassen vermuten, dass der Skandal seinen Höhepunkt noch nicht erreicht hat und weitaus mehr Verbraucher betroffen sind, als zunächst angenommen. Dementsprechend entwickelt sich zur Zeit auch der Automarkt, so haben Hersteller und Autohändler immer größere Schwierigkeiten ihre Euro-4-oder-5-Diesel zu verkaufen, selbst bei neuen Euro 6 ist der Markt sehr unsicher.

SO KRIEGEN SIE IHR GELD ZURÜCK

Bereits jetzt haben Dieselfahrer einen massiven finanziellen Schaden erlitten. Der Wert ihrer Autos sinkt täglich auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Wer sein Fahrzeug über ein Darlehen (Finanzierung oder Leasing) finanziert hat, kann kostenlos prüfen lassen, ob er seinen Darlehensvertrag widerrufen und damit seinen Kaufvertrag rückabwickeln kann. Die Verbraucher-Kredit-Richtlinie, die 2010 in Kraft getreten ist, macht es möglich: Der Gesetzgeber hat zum Schutz der Verbraucher sehr strenge Vorgaben zur Ausgestaltung von Kreditverträgen formuliert. Werden sie nicht befolgt, kann der Verbraucher sein Auto gegen Kostenerstattung zurückgeben.

Voraussetzungen, um Ihren Autokauf rückgängig zu machen:

  • Vertragsschluß nach dem 10. Juni 2010
  • Überwiegend private Nutzung des Pkw
  • letzte Ratenzahlung max. 24 Monate zurück
  • PKW noch in Ihrem Besitz

Möchten Sie wissen, ob Sie ihre Anzahlung und alle gezahlten Raten für Ihren Diesel zurück bekommen können? Unser Formular gibt Ihnen Auskunft darüber.


DAS KÖNNEN DIESELFAHRER JETZT TUN.

RECHTSLAGE PRÜFEN. AM BESTEN KOSTENFREI.

Der Geschädigte ist also vor allem der Verbraucher. Für Dieselbesitzer entstehen durch Wertverlust, etwaige Fahrverbote und mögliche Schäden nach dem Software-Update ein finanzieller Schaden. Kosten, die keiner dem Verbraucher erstattet.

Daher raten Verbraucherschutz-Experten: Werden Sie jetzt aktiv! Die Konzerne spekulieren darauf, dass Betroffene im Abgasskandal den steinigen Weg über Anwälte und Gerichte scheuen. Doch in der heutigen Zeit ist das ganz einfach. Denn Verbraucherschutz-Unternehmen, wie die VerbraucherRitter, bieten Betroffenen einen einfachen und bequemen Weg, um Ihren Finanzierungs- oder Leasingvertrag auf Fehler zu überprüfen und anschließend zu widerrufen. Im ersten Schritt werden kostenfrei und unverbindlich Ihre Rechte auf Widerruf geprüft. Im Anspruchsfall geht ein Team von spezialisierten Partneranwälten gegen die Autobank vor. Und das alles ohne Bürokratie und Kostenrisiko für Sie. Anschließend führen die Experten mit ihren spezialisierten Partneranwälten den gesamten Schriftverkehr, haben alle Fristen im Blick und scheuen auch nicht den Gang vor Gericht. Sie als Verbraucher können sich zurücklehnen und lassen die Anwälte für Sie arbeiten. Und das Beste: Es gibt keinerlei Kosten- oder Prozessrisiko für Sie! Deswegen handeln Sie jetzt: Prüfen Sie mithilfe des Formulars auf dieser Seite mögliche Ansprüche und deren Umfang.

Einfach. Ausgezeichnet.

Verbraucherritter.de Gut (1,6) - Getestet.de„Mit seinem innovativen Service-Angebot haben die Verbraucherritter es geschafft, geschädigten Dieselfahrern einen einfachen Weg zu ihrem Recht zu ermöglichen – ohne Bürokratie und ohne Kosten.“

Verbraucherritter.de Gut (1,6) - Getestet.de„Mit seinem innovativen Service-Angebot haben die Verbraucherritter es geschafft, geschädigten Dieselfahrern einen einfachen Weg zu ihrem Recht zu ermöglichen – ohne Bürokratie und ohne Kosten.“

SO GEHT'S

This is wrapper for mobile floating button.
Unvisible in live version of page.

Verbraucher-Service

PRÜFEN SIE IHRE ANSPRÜCHE.

KOSTENLOS. UNVERBINDLICH.

Fahren Sie einen Diesel?
Dann prüfen Sie in nur 2 Schritten Ihre Chancen auf Schadensersatz:

PRÜFEN SIE IHRE ANSPRÜCHE.

KOSTENLOS. UNVERBINDLICH.

Fahren Sie einen Diesel?
Dann prüfen Sie in nur 2 Schritten Ihre Chancen auf Schadensersatz: