++ DIESEL-WERTVERLUST FÜGT AUDI-FAHRERN ENORMEN SCHADEN ZU ++

AUDI IM SOG DES ABGASSKANDALS

Preise für gebrauchte Diesel fallen unaufhörlich. Vor allem der Diesel-Wertverlust bei Audi-Fahrzeugen ist beträchtlich. Mit weiteren finanziellen Schäden ist zu rechnen: Insbesondere, weil die schlechten Nachrichten bei Audi nicht abbrechen. Betroffene können weder auf die Unterstützung der Politik noch auf Hilfe von AUDI hoffen. Nur wer selbst aktiv wird, kann den finanziellen Schaden eindämmen.

Der Diesel ist auf Talfahrt. Das zeigen Zahlen des Diesel-Barometers vom September 2018, das regelmäßig von der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) herausgegeben wird. Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts geht seit Februar die Preisschere zwischen Benzinern und dieselbetriebenen Fahrzeugen weiter auseinander, insbesondere auf dem Gebrauchtwagenmarkt. So sank im März 2018 der Durchschnittswert für ein drei Jahre altes Dieselfahrzeug im Vergleich zum Vorjahr um 3,9 Prozentpunkte auf 52,1 Prozent des Gesamtpreises. Anders gesagt: Für einen drei Jahre alten Audi-Diesel bekommen Besitzer auf dem Gebrauchtwagenmarkt nur noch die Hälfte des Neuwagenpreises – ein heftiger Preisverfall! Dass die Situation hauptsächlich im Handel prekär ist, bestätigen auch 86 Prozent der Händler. Im September 2018 wurden deutlich weniger Gebraucht- und Neuwagen mit Selbstzünder verkauft; auch die Standzeiten gegenüber Benzinern sind deutlich länger. Einige Händler kaufen keine Diesel mehr an, weil die Situation zu unsicher für sie ist.

Diesel-Wertverlust bei Audi-Fahrzeugen besonders prägnant

Betroffene müssen mit weiteren hohen Diesel-Wertverlusten bei Audi-Fahrzeugen rechnen. Denn die VW-Tochter sorgte erst kürzlich, zum wiederholten Male, für Negativ-Schlagzeilen. Anfang Mai räumte Audi, nach einem SPIEGEL-Bericht, ein, dass auch an ihrem aktuellen Dieselmodell A6 das Abgassystem manipuliert wurde. Der A6 ist ausgerechnet ein Wagen, der von der Marke als sauber präsentiert und mit einer Umweltprämie für den Umtausch eines Altfahrzeugs angepriesen wurde. Das Vertrauen der Kunden in Dieselfahrzeuge der Marke ist damit weiterhin auf dem Sinkflug – ein Ende ist nicht in Sicht. Außerdem schlug die Nachricht, dass Audi-Chef Rupert Stadler in Untersuchungshaft sei, ein wie eine Bombe. Grund für die Verhaftung: Verdunklungsgefahr. Weitere Mitglieder des Unternehmens sind ebenfalls bei Razzien der Staatsanwaltschaft München ins Visier geraten. 

Der finanzielle Schaden für Audi-Besitzer wächst stetig. Selbst bei Modellen der EuroNorm 6. Das zeigen die harten Zahlen: Für einen Audi Q3 der EuroNorm 6 lag der Durchschnittspreis in der Kalenderwoche 52 des Jahres 2017 noch bei 32.485 Euro. In der Kalenderwoche 49 diesen Jahres lag der Preis laut automobile.de nur noch bei 30.712 Euro. Aktuell schwankt der Verkaufspreis zwischen 19.500 Euro und 24.500 Euro. Das ist ein Wertverlust von bis zu 13.000 Euro – innerhalb von einem Jahr – das ist unfassbar. 

Der Verbraucher wird alleine gelassen

Verbraucher werden dabei von der Politik alleine gelassen. Bei den drei von der Bundesregierung einberufenen Diesel-Gipfeln musste der VW-Konzern lediglich die freiwilligen, kostenfreien Software-Updates für betroffene Diesel-Fahrer zusichern. Weitere Maßnahmen wie Strafzahlungen an die Regierung oder Entschädigungen an die Verbraucher sind nicht zu erwarten. Der finanzielle Schaden liegt beim Autofahrer. Der beträchtliche Diesel-Wertverlust für Audi-Fahrzeuge oder andere Marken des VW-Konzerns werden nicht ausgeglichen. Es sei denn, man wehrt sich aktiv und wendet sich an digitale Verbraucherschutzunternehmen wie die VerbraucherRitter.

So können Sie sich wirksam wehren

  • Die Experten arbeiten mit spezialisierten Partneranwälten zusammen. Unseren Mandanten empfehlen wir, nach Prüfung der Unterlagen, eine passende Partnerkanzlei, die Ihren Fall dann übernimmt. Sie übernehmen den gesamten Schriftverkehr und leiten alle nötigen Schritte ein, um eine außergerichtliche Einigung zu erwirken und so dem Verbraucher zu seiner Entschädigung zu verhelfen.
  • Der Kunde selbst kann sich zurücklehnen und braucht sich nicht um weitere Kosten zu sorgen. In der Regel greift die Rechtsschutzversicherung.
  • Liegt keine derartige Versicherung vor, berechnen die VerbraucherRitter nur bei positivem Ausgang des Falls einen fairen Anteil an der Höhe der Entschädigung.

Einfach. Ausgezeichnet.

Verbraucherritter.de Gut (1,6) - Getestet.de„Mit seinem innovativen Service-Angebot haben die Verbraucherritter es geschafft, geschädigten Dieselfahrern einen einfachen Weg zu ihrem Recht zu ermöglichen – ohne Bürokratie und ohne Kosten.“

Verbraucherritter.de Gut (1,6) - Getestet.de„Mit seinem innovativen Service-Angebot haben die Verbraucherritter es geschafft, geschädigten Dieselfahrern einen einfachen Weg zu ihrem Recht zu ermöglichen – ohne Bürokratie und ohne Kosten.“

SO GEHT'S

This is wrapper for mobile floating button.
Unvisible in live version of page.

Verbraucher-Service

PRÜFEN SIE IHRE ANSPRÜCHE.

KOSTENLOS. UNVERBINDLICH.

Fahren Sie einen Diesel?
Dann prüfen Sie in nur 2 Schritten Ihre Chancen auf Schadensersatz:

PRÜFEN SIE IHRE ANSPRÜCHE.

KOSTENLOS. UNVERBINDLICH.

Fahren Sie einen Diesel?
Dann prüfen Sie in nur 2 Schritten Ihre Chancen auf Schadensersatz: