„Lasst euch im Abgasskandal nicht für dumm verkaufen“

VOLLER KAUFPREIS PLUS ZINSEN ZURÜCK IM ABGASSKANDAL

Der Abgasskandal führt Thomas Hoffmann (45) aus Regensburg zunächst in seine Vertragswerkstatt. Denn der Dieselmotor seines Seat Leon, den er 2012 gebraucht gekauft hat, ist von Deutschlands größtem Autoskandal betroffen. Nachdem das Ausmaß der Dieselaffäre nach und nach durch die Medien publik wird, schickt Seat, wie auch Audi, Volkswagen und Skoda, seine Kunden zum Software-Update. Da wird Thomas Hoffmann klar: Er wurde beim Kauf betrogen und hat einen erheblichen finanziellen Schaden erlitten. Also entscheidet er sich, seinen Rechtsanspruch geltend zu machen und eine Entschädigungszahlung zu fordern. Mit Erfolg!

Was Thomas Hoffmann während des Software-Updates in der Werkstatt erlebt, kann man eigentlich nur als tragikomisch beschreiben. „Dort wurde mir erzählt: Sie bekommen für die Unannehmlichkeiten einen Liter Öl und einen Liter Scheibenwaschflüssigkeit geschenkt“, berichtet Thomas Hoffmann immer noch erbost über das katastrophale Krisenmanagement des Herstellers. Denn bis auf den Brief mit der Aufforderung zum Software-Update erhält er keine weiteren Informationen vom Hersteller. „Das Totschweigen, das war mit das Schlimmste“, erinnert sich Thomas Hoffmann. Das Software-Update zum EA-189 Motor seines Seats bleibt nicht ohne Folgen: „Der Wagen braucht jetzt mehr Sprit, bis zu einem Liter mehr! Er stinkt auch extrem beim Abstellen. Außerdem läuft der Lüfter nach und dann brauchte ich plötzlich auch noch eine neue Batterie“, beschreibt er die vielen Mängel seines Wagens.

Diesel-Check 2020

„Ob ich betroffen bin, konnte ich schnell und einfach bei den VerbraucherRitter prüfen.“

Doch, was tun mit dem Problem-Diesel? Eigentlich will er sein Auto nur noch loswerden. Aber wegen des Abgasskandals ist der Wiederverkaufswert für Dieselautos rapide gesunken. Auf den Kosten will er auf keinen Fall sitzen bleiben, dessen ist sich Thomas Hoffmann sicher: „Das Risiko liegt jetzt beim Kunden. Und der Kunde ist der Dumme. Das lass ich mir nicht gefallen!“

Als immer mehr erfolgreiche Entschädigungsklagen publik werden, macht auch er sich auf die Suche nach einer verbraucherfreundlichen Lösung. Im Internet findet er die VerbraucherRitter und entschließt kurzerhand „Da mache ich mit!“. Mit dem kostenlosen Diesel-Check der VerbraucherRitter prüft er online im ersten Schritt seine Erfolgschancen, dann ging alles ganz rasch, so Thomas Hoffmann: „Man kann schnell prüfen, ob man betroffen ist und muss dann nur ein paar Unterlagen einreichen. Das war ganz einfach und hat alles super geklappt.“

Mit den Partneranwälten der VerbraucherRitter kommt der Fall vor das Landgericht Regensburg. Dort konnten sie ein Urteil erlangen, das sich klar für Verbraucher ausspricht: Thomas Hoffmann bekommt in der ersten Instanz den Kaufpreis für seinen Gebrauchtwagen zugesprochen, abzüglich einer Nutzungsentschädigung – plus Zinsen! Die Gesamtsumme beläuft sich auf über 20.000 Euro. Der Kaufpreis lag deutlich darunter.

Dass es so gut läuft, damit hätte er nicht gerechnet, schließlich hatte Herr Hoffmann seinen Seat Leon sieben Jahre zuvor gebraucht gekauft: „Viele sind vom Abgasskandal betroffen und bleiben auf ihrem manipuliertem Dieselauto sitzen. Ich habe die VerbraucherRitter deshalb auch schon im Bekanntenkreis empfohlen und werde das auch weiterhin tun.“

seat

„Das Risiko liegt jetzt beim Kunden. Und der Kunde ist der Dumme. Das lass ich mir nicht gefallen!“

Das Urteil im Fall von Thomas Hoffmann sowie zahlreiche weitere Urteile stärken deutschlandweit die Ausgangslage betroffener Verbraucher in Sachen Abgasskandal. Hunderttausende Betroffene fordern bereits ihre Entschädigungszahlungen, denn sie wissen, ihre Erfolgschancen liegen bei nahezu 100 Prozent. Prüfen auch Sie kostenlos und unverbindlich Ihre Ansprüche im Abgasskandal mit dem Diesel-Check der VerbraucherRitter.

SIND SIE BETROFFEN?
WAS STEHT IHNEN ZU?

Führen Sie kostenlos und unverbindlich unseren Rechte-Check für alle Automarken durch.

Unverbindlich. Kostenfrei.

SIND SIE BETROFFEN?
WAS STEHT IHNEN ZU?

Führen Sie kostenlos und unverbindlich unseren Rechte-Check für alle Automarken durch.

Unverbindlich. Kostenfrei.

Bekannt aus:

Bekannt aus:

WEITERE ARTIKEL